Vizetitel für Daniel Märki

Vizetitel für Daniel Märki

Freitag, 5. November

VON: ARTIKEL AUS DEM ODENWÄLDER BOTEN VOM FREITAG, DEN 12. NOVEMBER 1999

Beim JKA-Cup (Deutschlandpokal) 1999 in Bottrop gab es für das Karate-Dojo Groß-Umstadt hervorragende Ergebnisse. Vor ausverkaufter Kulisse (ca. 1200 Zuschauer) erreichte der 19-jährige Daniel Märki (Mitglied der Deutschen Karate Nationalmannschaft)  den zweiten Platz in der Disziplin Kumite-Einzel (Freier Kampf).
Ein Teilnehmerfeld von über neunzig Startern bereitete dem Groß-Umstädter keine Probleme. Er gewann alle seine Kämpfe ohne Probleme und wurde lediglich im Finalkampf um einen halben Punkt von seinem Finalgegner aus Karlsruhe geschlagen. 
Der 17-jährige Marcus Stock, ebenfalls vom Karate-Dojo Groß-Umstadt, wurde fünfter. 
Im Kata-Finale (Kampf gegen einen imaginären Gegner) belegte Märki den dritten Platz.
Ebenfalls einen dritten Platz belegte die Nachwuchsmannschaft der Groß-Umstädter (Deutscher Vizemeister) in der Disziplin Kata-Team Damen. Die drei 15-jährigen Mädchen Annika Knöll, Julia Masomi (Mit der Nationalmannschaft) sowie Katharina Heßler wurden nur knapp von Thamm und Magdeburg geschlagen. 
Der JKA-Cup ist das bedeutendste Turnier nach der Deutschen Meisterschaft, die in 14 Tagen in Viernheim ausgetragen wird. Cheftrainer Christian Gradl wird sein Team nochmals hochmotiviert einstellen, um auch dort erfolgreich zu sein.

von links nach rechts: Cheftrainer Christian Gradl, Katharina Heßler, Annika Knöll, Julia Masomi und Daniel Märki