Vereinsmeisterschaft 2002

Vereinsmeisterschaft 2002

Montag, 25. November

VON: TEXT: ANDREAS NEUBERT

Karate-Dojo Groß-Umstadt ermittelte Vereinsmeister

(neu) In den drei Gruppen Leistungsgruppe, Oberstufe und Unterstufe ermittelte das Umstädter Karate Dojo seine Vereinsbesten. Die Teilnehmer mussten sich der Jury in der Vorrunde im K.o.-System stellen, Grundlage der Beurteilung war die Kata-Disziplin. Reinhold  König  (4. Dan) wurde im ersten Teil der Meisterschaft zum Hauptkampfrichter bestellt.

In der Finalrunde beäugte Thomas Specht als Hauptkampfrichter die Vorführungen. Seine Erfahrungen und Urteile sind geschätzt, fungiert der Sportler doch als Weltkampfrichter, der erst vor kurzem an den Weltmeisterschaften richtete.

Zur Bekanntgabe der Platzierungen sagte Cheftrainer Christian Gradl, dass alle vorderen Ergebnisse eine deutliche Sprache sprächen. Es gab demnach keine knappen Entscheidungen. Gradl, verantwortlich für das Gesamttraining im Verein, war als kritischer Beobachter seiner Schützlingen an der Veranstaltung präsent. Er bezeichnete das Trainingsniveau als gut und zeigte sich mit den erbrachten Leistungen zufrieden.

Zu den Platzierungen:

1. Platz in der Unterstufe für Kirsten Engelmann, 2. Platz in der Unterstufe Anja Weyrauch und 3. Platz in der Unterstufe für Ronja Hosemann.

1. Platz in der Oberstufe für Uwe Ranglack, 2. Platz in der Oberstufe für Dr. Holger Göldner und 3. Platz in der Oberstufe für Michael Hubrich.

1. Platz in der Leistungsgruppe für Catrin Kloß, 2. Platz in der Leistungsgruppe für Simone Kühnle und 3. Platz in der Leistungsgruppe für Kevin Zetzsche.

Catrin Kloß holte sich nach dem Jahr 2000 bereits zum zweitenmal den Titel der Vereinsmeisterin. An sie ging auch der Wanderpokal, den sie beim dritten Titelgewinn behalten darf.

Unsere Aufnahme zeigt die Erst- bis Drittplatzierten der Vereinsmeisterschaften des Karate Dojos Groß-Umstadt, die beiden Hauptkampfrichter und Annemarie Peters (Zweite v. re.) sowie Cheftrainer Christian Gradl (re.).