Spende für Kambodscha

Spende für Kambodscha

Samstag, 1. Januar

VON: BILD UND TEXT: KARL JOHMANN

Auch das Karate Dojo Groß-Umstadt beteiligte sich an der Spendenaktion für Waisenkinder in Kambodscha. Anlass war seinerzeit die Reise der Karatekas Shihan Hideo Ochi, Dr. Fritz Wendland und Thomas Schulze nach Kambodscha, Anfang letzten Jahres. Insbesondere der Besuch des Waisenhauses von Phnom Penh hinterließ einen nachhaltigen Eindruck bei den Dreien. Die Armut, in der die Kinder dort leben, veranlasste Shihan Ochi etwas zu tun und zu helfen. Die Armut der Kambodschaner ist so groß, dass sogar Kinder von ihren Eltern zu den Hauptmahlzeiten ins Waisenhaus gebracht werden. Das Dojo in Groß-Umstadt sammelte insgesamt 500 Euro, die jetzt Cheftrainer Christian Gradl (links) an Shihan Ochi überreichte. Dieser überbringt persönlich die Sach- wie auch Geldspenden dem Waisenhaus. So ist gesichert, dass die Spenden auch dort ankommen, wo sie dringend benötigt werden.