Shobu-Ippon Cup 2004

Shobu-Ippon Cup 2004

Donnerstag, 24. Juni

VON: BILD U. TEXT: KD GR.-UMSTADT

Daniel Märki gewinnt Shobu-Ippon-Cup in Darmstadt

Daniel Märki vom Karate Dojo Groß-Umstadt gewann den diesjährigen Shobu-Ippon-Cup in Darmstadt. Teilnehmerrekord und gute Ergebnisse zeichneten die Veranstaltung aus. Fast 400 Teilnehmer aus über 40 Karate Vereinen sorgten beim 10. Shobu-Ippon-Cup für ein Rekordmeldeergebnis. Grund für das große Interesse ist der Austragungsmodus dieses offenen Turniers. Die Einzeldisziplinen Kata und Kumite werden als Kombination gewertet. Angeboten wurden sechs Altersklassen von den Kindern unter acht Jahren bis zu den Erwachsenen. Auch der Spitzensport war mit Teilnehmern aus den Nationalkadern vertreten. Für Chancengleichheit sorgten dabei mehrere Gürtelklassen, in die die Kämpfer je nach Leistungspotenzial eingeteilt wurden. In der Leistungsklasse ab 18 Jahren siegte Daniel Märki vom Karate Dojo Groß-Umstadt. Daniel gewann alle seine Kämpfe ohne Probleme und holte sich zu Recht die Goldmedaille, vor Thomas Castillon aus Remagen und Steffen Maier aus Konstanz. Viel Lob gab es für die Organisation. 20 Bundeskampfrichter sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Links, Daniel Märki mit dem Cheftrainer Christian Gradl.