Mitteldeutscher Karatemeister kommt aus Groß-Umstadt

Mitteldeutscher Karatemeister kommt aus Groß-Umstadt

Sonntag, 10. März

VON: BILD UND TEXT: KARATE DOJO GROSS-UMSTADT

Letzten Sonntag, kürten über 240 Aktive mit 570 Starts auf vier Kampfflächen die Mitteldeutschen Karate Meister in Groß-Bieberau. Gut vorbereitet durch ihren Cheftrainer Christian Gradl, 6. Dan fuhren die Umstädter nach Bieberau. Die Teilnehmer kamen aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland und Bayern.

Patrick Schwarz konnte sich in der Disziplin Kumite den Meistertitel sichern, vor Jan Artz aus Remagen und Luca di Fazio aus Tamm der dritter wurde. In der Disziplin Kata erreichte Marwin Schneider den dritten Platz, Sieger wurde hier Chris Grünebeck aus Gladbeck vor Maxi Prößner aus Tauberbischofsheim. Im Kumite wurde Schneider vierter. Bei den Mädchen holten jeweils im Kumite Denise Herling und Viktoria Koeva die Bronzemedaille. Siegerin wurde hier Binja Steimel aus Bühlertal. Koeva belegte außerdem in Kata einen hervorragenden vierten Platz. Katharina Schlander rundete das Gesamtergebnis mit ihrem dritten Rang im Kata Wettbewerb ab. Hier gewann ebenfalls Binja Steimel, zweite wurde Nadia Kraume aus Gladbeck.

Alle fünf Karatekas aus dem Umstädter Dojo haben sich damit für die Deutschen Karatemeisterschaften Qualifiziert, die am 8. Juni in Bochum in der Ruhrlandhalle ausgetragen werden.

Hintere Reihe von links nach rechts: Denise Herling, Patrick Schwarz, Katharina Schlander und Cheftrainer Christian Gradl.

Kniend von links nach rechts: Marwin Schneider und Viktoria Koeva.