Lehrgang mit Julian Chees

Lehrgang mit Julian Chees

Sonntag, 15. Februar

VON: BILDER UND TEXT: ANDREAS NEUBERT

Karate mit einem Lächeln im Gesicht
Weltmeister Julian Chees leitet Lehrgang des Umstädter Karate Dojo

Der wirkliche Karateprofi trainiert mit einem Lächeln im Gesicht. Und das kann nur einer auf seine unverwechselbare Art – Julian Chees (4. Dan). Das Umstädter Karate Dojo als führender regionaler Verein für Karate konnte den Kata-Weltmeister für einen zweitägigen Lehrgang in der Heinrich-Klein-Halle gewinnen. Der Einladung folgten viele Sportler aus fast allen Teilen Deutschlands. Vor allem der junge Nachwuchs profitierte von dem Training mit dem DJKB-Bundesstützpunkttrainer.

Dass Kampfsportler eher nicht gewinnen, wenn sie grimmig dreinschauen, ist ein Markenzeichen von Julian Chees. Der gebürtige Philippine zeigt sich mit seinem Lächeln stets von der Sonnenseite. Das bringt ihm nicht nur Sympathie ein, sondern auch die Nähe seiner sportlichen Schützlinge. So auch beim jüngsten Kata-Lehrgang des Umstädter Karate Dojo, dass der Weltmeister von 2007 leitete. „Julian Chees ist bekannt, dass er sich auch dem kleinen Karate-Nachwuchs eingehend zuwendet. Er findet mit seiner sympathischen Art stets Zugang zu den Kindern und kann daher auch die sportlichen Inhalte prima vermitteln. Daher nehmen sie viel von seinem Training mit, und es macht ihnen obendrein Spaß“, erklärt Cheftrainer Christian Gradl (5. Dan), der sich aber genauso zufrieden zeigte mit dem Erwachsenentraining, an dem er selbst teilnahm. Darüber hinaus freuten ihn die hohen Besucherzahlen des Lehrgangs und vor allem der Altersquerschnitt von fünf Jahren bis Seniorenalter. Damit erweist sich das Umstädter Karate Dojo als federführender Veranstalter in der Region, Karate weiterhin als Breitensport zu etablieren.

An diesem Lehrgang wurde ebenfalls die Disziplin „Bunkai“ trainiert. Dabei geht es um einzelne Techniken und Kombinationen, die nicht wie bei der „Kata“ gegen einen imaginären Gegner ausgeführt werden sondern zusammen mit einem Partner – also um die praktische Anwendung.

Auch Bürgermeister Joachim Ruppert schaute beim Training vorbei und begrüßte Weltmeister Julian Chees. Er wisse gar nicht mehr, wie oft er ihn in der Kommune begrüßt habe. „Es ist aber ein gutes Zeichen, wenn er schon so oft bei uns war“, ließ der Rathauschef lachend wissen. Eine Lehrgangsteilnehmerin legte ihm das Karatetraining wegen der entspannenden Wirkung mit der Frage nahe:“Wann fangen Sie denn damit an, Herr Bürgermeister“, der auf seine Mitarbeiterin verwies, die über seinen Terminkalender herrsche.

Am 03. und 04. Oktober 2009 leitet einer der renommiertesten Karatelehrer, DJKB-Chiefinstructor Shihan Hideo Ochi (8.Dan), einen weiteren Lehrgang des Karate-Dojo Groß-Umstadt in der Heinrich-Klein-Halle.