Lehrgang am 26. und 27. Oktober 2001

Lehrgang am 26. und 27. Oktober 2001

Sonntag, 28. Oktober

VON: BILD UND TEXT: ANDREAS NEUBERT

(neu) Das Karate-Dojo Groß-Umstadt lud ein zu einem zweitägigen Lehrgang mit Shihan Hideo Ochi in der Heinrich-Klein-Halle. Über 300 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland trafen sich zu dem Blocktraining.

Nicht zuletzt auf die gute Verbindung des Umstädter Trainers Christian Gradl zu Shihan Ochi, kam dieser bereits zum zwölften Male auf die Odenwälder Weininsel zu einem sportlichen Besuch. Auch Annemarie Peters, Erste Vorsitzende vom Karate Dojo Groß-Umstadt, erwähnte in ihren Grußworten die erfreulich zahlreichen Auftritte des DJKB-Bundestrainers in Groß-Umstadt. Auch den vielen angereisten Aktiven galten ihre Grußworte, die sie mit einem Gegenbesuch von ähnlichen Veranstaltungen in deren Vereinen unterstrich. Vor den versammelten Karatesportlern überreichte sie Lehrgangsleiter Ochi als Dank ein kleines Geschenk. Shihan Hideo Ochi ließ sich von dem Geschenk überraschen, das mit Bedacht ausgewählt worden sei, wie Peters versicherte. Doch "je kleiner, desto feiner" kommentierte Ochi erfreut das Geschenk. Mit rund dreihundert Teilnehmern sei der Lehrgang ein Erfolg gewesen, so Annemarie Peters. Am Rande ließ Dojoleiter Gradl verlauten, dass sogar Sportler aus Dänemark daran teilgenommen hätten.

An zwei Tagen wurden drei Trainingsblöcke unter der persönlichen Leitung von Shihan Hideo Ochi durchgeführt. Je nach Leistungsstand war das Training, das als allgemeiner Lehrgang ausgeschrieben war, unterteilt in Unter- und Oberstufe. So hatten selbst ganz junge Anfänger die Möglichkeit, mit dem beliebten und bekannten DJKB-Bundestrainer zusammen zu trainieren. Noch während der Trainingspausen musste Ochi Autogramme auf die Gürtel zahlreicher großer und kleiner Teilnehmer schreiben. Zuschauer konnten von der Tribüne der Heinrich-Klein-Halle das Training mitverfolgen. Dort gab es auch Würstchen sowie Kaffe und Kuchen.

DJKB-Karatebundestrainer Shihan Ochi gab Lehrstunden: Viel Erfolg, Spaß und Schweiß wünschte Annemarie Peters, Erste Vorsitzende des Karate-Dojos Groß-Umstadt (links im Bild), allen Teilnehmern, die aus ganz Deutschland angereist kamen. Eine solche zahlreiche und breit gestreute Teilnahme ist ein sicheres Zeichen für die Beliebtheit und Bekanntheit des DJKB-Bundestrainers Ochi (Bildmitte), zu dem der Umstädter Dojoleiter Christian Gradl (rechts im Bild) eine gute Verbindung pflegt.