Karatetraining mit Bundesstützpunkttrainer Torzi

Karatetraining mit Bundesstützpunkttrainer Torzi

Freitag, 25. Oktober

VON: BILD U. TEXT: ANDREAS NEUBERT

(neu) Am Samstag und Sonntag, dem 26. und 27. Oktober 2002, fand in der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt ein mehrtägiger JKA-Karate-Lehrgang mit Giovanni Torzi  (4. Dan) statt. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen Sportlern aus der mehr oder weniger nahen Umgebung besucht. Das Karate Dojo Groß-Umstadt veranstaltete das sportliche Ereignis.Der italienisch gebürtige Karatelehrer Giovanni Torzi leitete den JKA-Karate-Lehrgang, an dem in unterschiedlichen Kursen Anfänger bis Schwarzgurt-Träger teilnahmen. Torzi zeichnet sich aus als ein Lehrgangsleiter, der sich trotz der hohen Teilnehmerzahl in den Kursen um eine hohe Trainingsqualität bemüht. Stichprobenartig überprüft er die Übungen von Einzelnen, korrigiert und führt vor. Besonders liegen ihm die Kinder am Herzen, um deren Mithalten er sich sorgte. Stets warf er auf diese Gruppe ein Auge, um dem Nachwuchs so viel wie möglich mitzugeben auf den sportlichen Weg. Giovanni Torzi ist wie der Trainer des Groß-Umstädter Karate Dojos, Christian Gradl , in einem Bundesstützpunkt tätig und kommt auch aus der Schule von JKA-Bundestrainer Shihan Hideo Ochi (8. Dan). Vor allen Dingen an dieser Funktion und Herkunft wird seine Trainingsqualität gemessen.

Das Umstädter Karate-Dojo veranstaltete einen JKA-Lehrgang mit Stützpunkttrainer Giovanni Torzi in der Heinrich-Klein-Halle. Unsere Aufnahme zeigt den agilen Karatelehrer.