Karate Dojo Groß-Umstadt ist Deutscher Vizemeister

Karate Dojo Groß-Umstadt ist Deutscher Vizemeister

Samstag, 17. Mai

VON: BERICHT: KARATE DOJO GROSS-UMSTADT; BILD: GERLINDE PARAKENINGS

Bei den Deutschen Karatemeisterschaften in Bochum im „RuhrCongress“ wurde das Karate Dojo Groß-Umstadt Deutscher Vizemeister bei den Junioren mit der Mannschaft sowie im Einzel bei der Jugend. Nach den Kindern und der Jugend standen die Mannschaftswettbewerbe auf dem Programm. Eine Vielzahl von Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet hatte zur Deutschen gemeldet. Für Groß-Umstadt waren Markus und Christian Ehmer, Alpay Karatas und Daniel Gude im Team. In der Vorrunde wurden alle Kämpfe gewonnen. Somit stand man im Finale. Der Finalgegner kam aus Calw im Schwarzwald. In einem packenden Finale fehlte am Schluss ein Wazari (halber Punkt) zum Titel.

Bei ihrem ersten Start im Kumite (Freikampf) überraschte die erst 13-jährige Katharina Schlander alle ihre Trainer und Anhänger. Die Raibacherin gewann alle Kämpfe in der Vorrunde und stand ebenfalls im Finale bei der Deutschen Meisterschaft. Hier unterlag Schlander ganz knapp und wurde Deutsche Vizemeisterin im Kumite. Ebenfalls unerwartet zog die 15-jährige Denise Herling im Kata Wettbewerb ins Finale ein und erreichte dort einen hervorragenden vierten Rang. Die weitern Starter vom Umstädter Dojo waren Marc Luft, Patrick Schwarz und Marwin Schneider. Cheftrainer Christian Gradl, wertete den Erfolg als geschlossene Mannschaftsleistung durch viel Trainingsfleiß im Vorfeld dieser Meisterschaft. Insgesamt ist es der vierzehnte Deutsche Vizetitel in der Vereinsgeschichte des Karate Dojo Groß-Umstadt. Langsam wäre der begehrte Titel nun mal fällig, so Cheftrainer Gradl.

Hintere Reihe von links nach rechts: Cheftrainer Christian Gradl, Markus Ehmer, Daniel Gude, Christian Ehmer, DJKB Präsident Sepp Kröll (verdeckt). Vorne: Alpay Karatas, Denise Herling, Katharina Schlander und Europa Chiefinstructor Shihan Hideo Ochi.