Karate Dojo Groß-Umstadt Erfolgreichstes Dojo beim 1. Shihan Ochi-Cup in Bad König

Karate Dojo Groß-Umstadt Erfolgreichstes Dojo beim 1. Shihan Ochi-Cup in Bad König

Sonntag, 10. Juni

VON: BILD UND TEXT: KARATE DOJO GROSS-UMSTADT

Beim kürzlich in Bad König ausgetragenen 1. Shihan Ochi-Cup benannt nach dem Deutschen DJKB Chiefinstructor Hideo Ochi überzeugte das Karate Dojo Groß-Umstadt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Odenwälder gewannen insgesamt 15 Medaillen, 5 mal Gold, 5 mal Silber und 5 mal Bronze und waren damit das erfolgreichste aller teilnehmenden Dojos bei diesem erstmals ausgetragenen Turnier in der Bäderstadt. In der Altersklasse der 12-14 jährigen im Kumite (Partnerkampf) kam es zu einem reinen Dojo internen Finale. Es gewann Kevin Borkowski gegen seinen Vereinskameraden Markus Ehmer. Bei den Mädchen belegte Rita Reinhard in der gleichen Kategorie den dritten Platz. Weiter ging es mit dem Medaillenregen bei den 15-17 jährigen. Sebastian Gardeike siegte im Kumite und wurde Zweiter in der Disziplin Kata (Kür). Bei den Mädchen wurde in Kata Fabienne Lorenz dritte. Nun kamen die über 18-jährigen zu ihrem Einsatz. Auch da kam es in Kumite und in Kata zu einem rein Dojo Internen vergleich. Ronja Hosemann gewann in beiden Disziplinen die Goldmedaille vor ihre Kollegin Regina Hermann. Bei den Männern siegte Björn Bierögel in Kata vor André Velten, der in Kumite die Bronzemedaille gewann für die Umstädter. In den Mannschaftswettbewerben war das Groß-Umstädter Dojo ebenfalls auf dem Siegertreppchen zu sehen. Die Kumite Mannschaft mit Sebastian Gardeike, Björn Bierögel und André Velten wurde dritte, ebenso wie die Kata-Mannschaft der Frauen mit Regina Hermann, Ronja Hosemann und Fabienne Lorenz. Die „weite“ Reise in die Kurstadt hat sich also mit insgesamt fünfzehn Medaillen gelohnt, lobte Cheftrainer Christian Gradl sein siegreiches Team einschließlich der Betreuer und der Fans.

Bildunterschrift:

Das Groß-Umstädter Team, stehend von links nach rechts: Cheftrainer Christian Gradl,

Björn Bierögel, Regina Hermann, André Velten, Ronja Hosemann, Sebastian Gardeike und Fabienne Lorenz.

Kniend von links nach rechts: Markus Ehmer, Rita Reinhard und Kevin Borkowski.