Drei Neue Danträger beim Karate Dojo Groß-Umstadt

Drei Neue Danträger beim Karate Dojo Groß-Umstadt

Sonntag, 13. August

VON: BILD UND TEXT: KARATE DOJO GROSS-UMSTADT

Beim Gasshuku in Immenstadt im Allgäu legten drei Karatekas vom Groß-Umstädter Dojo erfolgreich ihre Prüfung zum 1. DAN ab. Die neunzehnjährige Regina Hermann, Simone Kühnle (20) und Jörg Rippel (31) waren die Erfolgreichen Prüflinge. Lange auf dieses Event Vorbereitet fuhr man ins Allgäu. Pro Tag standen drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Gleich um acht Uhr morgens ging es los mit Kata. Eine weitere Einheit am Vormittag und die dritte am Nachmittag. Zehn nationale und internationale hochrangige Trainer aus Japan, USA, Südafrika, Luxemburg, England, Schweiz und Deutschland leiteten das „Gasshuku“ was auf Deutsch Trainingslager heißt. Nur wer alle Einheiten mittrainiert hatte durfte an der DAN-Prüfung am Freitag teilnehmen. Geprüft wurden die drei Odenwälder vom DJKB-Chiefinstrutor Shihan Hideo Ochi. Abverlangt wurden Kihon, Kumite und Kata. Jeder der Umstädter war in einer anderen Prüfungsgruppe. Als erstes musste Regina Hermann ran. Es folgten Simone Kühnle und als letzter war Jörg Rippel an der Reihe. Groß-Umstadt´s Cheftrainer Christian Gradl, stand vor der Prüfungshalle und nahm jeden einzelnen seiner Schüler in Empfang und gratulierte.

Drei neue Danträger im Karate Dojo Groß-Umstadt, von links nach rechts: Regina Hermann, Jörg Rippel, Simone Kühnle und Cheftrainer Christian Gradl.