Deutsche Meisterschaft 2001 in Fallersleben

Deutsche Meisterschaft 2001 in Fallersleben

Samstag, 5. Mai

Karate Dojo Groß-Umstadt wird Deutscher Vizemeister der Junioren

Bei den Deutschen Karatemeisterschaften der Junioren und Senioren am 05. Mai 2001 in Fallersleben wurde die Mannschaft vom Karate Dojo Groß-Umstadt nach 2000 erneut Deutscher Vizemeister der Junioren mit der Kumite Mannschaft. Der Finalgegner hieß genau wie im letzten Jahr Wattenscheid. Als erster Kämpfer mußte im Finale Daniel Märki auf die Kampffläche. In einem fairen Kampf lief ihm die Zeit davon und er verlor ganz knapp mit einem halben Punkt. Zweiter Groß-Umstädter Kämpfer war der 18-jährige Marcus Stock. Sehr gut eingestellt von seinem Trainer Christian Gradl gewann er seinen Kampf mit einem halben Punkt Vorsprung. Nun lag alles an den letzten beiden Kämpfern. In ihrer Hand lag es, wer der neue Deutsche Meister werden soll. Christopher Georgi kämpfte für den in der Vorrunde verletzten Groß-Umstäder Stephan Fey, der vom Turnierarzt aus an diesem Wettkampftag keine Kämpfe mehr bestreiten durfte. Georgi selbst etwas angeschlagen, mobilisierte alle seine Kräfte und scheiterte knapp. Somit war Groß-Umstadt zweiter Sieger und damit Deutscher Vizemeister 2001.