Deutsche Jugendmeisterschaften 2002 in Homburg an der Saar

Deutsche Jugendmeisterschaften 2002 in Homburg an der Saar

Montag, 25. Februar

0,1 Punkte fehlten zur Bronzemedaille

Bei den Deutschen Karatemeisterschaften der Junioren/Senioren in Homburg an der Saar errang die 18-jährige Catrin Kloß vom Karate Dojo Groß-Umstadt einen hervorragenden vierten Platz. Kloß überzeugte in den Begegnungen der Vorrunde und beherrschte ihr Kampf-Pool. Sie gewann alle ihre Kämpfe ohne Probleme in dem vorwiegend von Schwarzgurten gespickten Teilnehmerfeld. Nur die erst- und zweitplazierten Kämpferinnen der jeweiligen Pools kamen ins Finale. Vor ca. 600 Zuschauern im Finale musste die Groß-Umstädterin als erste auf die Kampffläche. Sie zeigte ihre Kürkata „Jion". Für Trainer Christian Gradl eine fehlerfreie Vorführung. Nun musste man abwarten, was die Konkurentinnen zeigten. Alle drei weiteren Frauen gehören dem Nationalkader an und tragen den „schwarzen Gürtel". Siegerin wurde die frischgebackene Vize-Europameisterin Regina Klein aus Kulmbach, gefolgt von Eva Kühnle aus Nagold und Nelly Jäger Baden Baden. Kloß, die erst vor ein paar Tagen ihren 18ten Geburtstag feierte (brauner Gürtel), fehlten 0,1 Punkte zur Bronzemedaille. Ausschlaggebend waren, so Trainer Christian Gradl, die noch fehlende Erfahrung und die Kraft.

(von links nach rechts) 1. Vorsitzende Annemarie Peters, Catrin Kloß, Cheftrainer Christian Gradl (Bilder und Text: Andreas Neubert)