Der Tag vor Valentin

Der Tag vor Valentin

Samstag, 13. Februar

Bericht: Moritz Kachel; Bild: Gerlinde Parakenings

Am 13. Februar fand ein, mittlerweile traditioneller, Lehrgang mit Julian Chees in Groß-Umstadt statt. Für beide Gruppen begann das Training jeweils mit einer Gymnastik a la Julian. Der Bewegungsapparat wurde warm gemacht und gelockert. Damit war die Grundlage für ein erfolgreiches Training bereits geschaffen.

Die Unterstufe beschäftigte sich zunächst mit den Katas Heian Shodan und Heian Nidan. Immer wieder zeigt sich hierbei wie Julian Sensei es schafft, nicht nur den Ablauf der Katas zu erläutern, sondern auch tiefere Einblicke in Form von speziellen Bunkai-Übungen in sein Training einfließen lässt, und alles in nur knapp 90 Minuten!

Für die Oberstufe stand Kanku-Sho auf dem Programm. Auch hier brachte Julian den Ablauf nach und nach allen Lehrgangsteilnehmern bei. Da einzelne Techniken bzw. Bewegungsabläufe nicht unbedingt zum Standard im heimischen Training zählen verglich Julian diese zusätzlich mit den Heian Katas. So lassen sich beispielsweise Parallelen zwischen Kanku-Sho und Heian Yondan entdecken. Diese Vergleiche oder Brückenschläge erleichtern das Erlernen von neuen Katas.

 Das Programm der Heian Katas wurde in der zweiten Einheit der Unterstufe weiter gesponnen. Wiederrum erfolgte der langsame Aufbau, diesmal mit Heian Sandan und Heian Yondan, und eine Vertiefung mit speziellen Bunkai-Übungen.     

Bassai Dai, Empi und Hangetsu war das Programm der Oberstufe im zweiten Training. Zunächst erfolgte für jede Kata eine lockere Runde. Diese wurden dann sukzessiv gesteigert. Julian griff bei den Katas Bassai Dai und Empi jeweils eine Sequenz heraus, welche dann intensiv im Bunkai trainiert wurde.

Immer wieder macht es Freude dieses Training zu erleben. Die Art, wie Julian Sensei die Einblicke in die Kata schärft sind faszinierend. So fällt es den Lehrgangsteilnehmern leicht, die Bunkai Szene dem Kata-Ablauf zuzuordnen, da Julian mit Hilfe von zwei Partnern dies stets parallel zeigt. Ein weiteres Stichwort hierbei lautet ,,Modifizieren“. Was damit gemeint ist, lässt sich in der Art von Bunkai immer wieder sehen, oder besser gesagt erleben!

Danke Julian Sensei für den schönen Vor-Valentinstag und an das gesamte Dojo Groß-Umstadt um Dojoleiter Christian Gradl für die nette Gastfreundschaft mit der einmal mehr guten Bewirtung!

OSS!!! Moritz Kachel Banzai Wilnsdorf