Christian Gradl, Leiter Karate Dojo Groß-Umstadt

Christian Gradl, Leiter Karate Dojo Groß-Umstadt

Montag, 6. Juni

VON: PORTRÄTIERT VON: DR. FRITZ WENDLAND, PRÄSIDENT KARATE GASSHUKU E.V.

Das Karate Dojo Groß-Umstadt hat unter der Leitung von Christian Gradl die meisten Kata Special im Auftrag des Karate Gasshuku e.V. ausgerichtet. Mit dem diesjährigen Kata Special sind es insgesamt neun. Außerdem haben die Groß-Umstädter noch das Gasshuku im Jahre 2000 organisiert. Als im Jahre 1993 mit der Trennung vom DKV auch mit Maintal ein bisheriger mehrfacher Ausrichter ausfiel, stellte sich Christian Gradl mit seinem Verein sofort zur Verfügung. 1994 organisierten er und sein Team das erste Groß-Umstädter Kata Special, dem bis heute weitere acht folgten.

Der gebürtige Allgäuer begann unter Xaver Eldracher 1973 in Sonthofen mit dem Karatetraining. Nach seinem Umzug nach Groß-Umstadt 1992 trainierte er zunächst in der Karate-Sparte des FC Groß-Umstadt. Da diese Sparte im Laufe der Jahre größer als die Stammabteilung Fußball wurde, trennte man sich 1995 in gutem Einvernehmen und das selbständige Karate-Dojo Groß-Umstadt mit Christian als Leiter wurde aus der Taufe gehoben.

Heute hat der Karateverein etwa 250 Mitglieder, davon sind zwei Drittel Kinder unter 14 Jahren. Die Eltern der Kinder sind in der Vereinsarbeit sehr engagiert. Ohne ihre aktive Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Kata Special und Gasshuku wären diese Großveranstaltungen nicht möglich gewesen.

Seit dem Jahr 2000 hat das Dojo seine eigenen Räumlichkeiten, in denen der Trainingsbetrieb stattfindet. Christian hatte sich nicht nur um die neue Übungsstätte gekümmert, sondern auch das Gasshuku im gleichen Jahr in seiner Stadt organisiert, an allen Trainingseinheiten während dieses Sommerlagers teilgenommen und auch noch die Prüfung zum 4. Dan abgelegt. Mittlerweile ist er Träger des 5. Dan.

Christian Gradl leitet seit 1996 neben dem Dojo auch den DJKB-Stützpunkt Rhein-Main-Neckar mit den Trainern Eckhard Schleis und Andreas Leitner.

Das Verhältnis zur Stadt Groß-Umstadt ist sehr gut. Die Türen zur Kommune öffnete der frühere 1. Stadtrat (stellvertretender Bürgermeister) Richard Siegler, der heute Ehrenmitglied des Dojos ist. Er hatte sich besonders im Vorfeld des Gasshuku 2000 für dessen Ausrichtung stark gemacht.

Für sein Engagement, besonders im Kinder- und Jugendbereich, verlieh die Stadt Groß-Umstadt Christian Gradl die Goldene Verdienstplakette im Sport. Er ist erst der dritte Träger dieser Auszeichnung.

Christian ist sehr reisefreudig und hat Chief-Instructor H. Ochi auf zahlreichen Reisen zu Trainingslagern im Ausland begleitet, u.a. nach Japan, Israel, Kambodscha, Thailand, Russland, Schottland, Norwegen und Rumänien. Er hat zudem einen zweiten Wohnsitz in der Dominikanischen Republik, wo er sich mindestens einmal im Jahr von seiner Arbeit erholt.

 

Dr. Fritz Wendland

Präsident, Karate Gasshuku e.V.